ShopTechTalks #034: Wie Misterspex erfolgreich Standard-E-Commerce-Software einsetzt

Gepostet von

andre-neubauerIn dieser Ausgabe der ShopTechTalks unterhalten wir uns mit André Neubauer, CTO von Misterspex. Europas größter Online-Optiker ist seit mittlerweile zehn Jahren im Geschäft, hat Online-Shops in zehn europäischen Ländern und macht einen Umsatz von mehr als 100 Millionen Euro.

Wir unterhalten uns darüber, welche (technischen) Besonderheiten es im Geschäftsmodell gibt, wie der Onlineshop von Misterspex anfangs auf einer selbstentwickelten Blog-Software auf C++-Basis basierte und warum man sich später für Intershop als Hauptsystem entschied.

André, der sich selbst als „Konferenztourist“ beschreibt, viel auf Bühnen unterwegs ist und den Austausch schätzt, erreicht man unter anderem über Twitter. Er steht außerdem zusammen mit Steffen Heilmann von MyToys (ShopTechTalks #29: Skalierbare Plattform Marke Eigenbau – myToys revisited) und Florian Otte von Keller Sports (ShopTechTalks #030: Eigenentwicklung für neue Business-Modelle bei Keller Sports) im CTO-Panel von commercetools bei der K5-Konferenz am 4. Juli in Berlin auf der Bühne.

Last but not least einige kurze Ergänzungen bzw. Richtigstellungen zum Podcast: Einer der Gründer, Dirk Graber, stammt aus Halle, das Thema Omnichannel war schon seit 2011 Unternehmensstrategie, und das Konzept für den Onlineshop stand bereits 2007.

(Bild von pexels.com)

Roman Zenner ist schon seit 2001 im E-Commerce aktiv. Er hat führende Fachbücher zu bekannten Shopsystemen verfasst, publiziert regelmäßig in Fachmagazinen zu E-Commerce-Technologie und arbeitet seit 2015 als Industry Analyst & Content Writer bei commercetools (REWE-Gruppe).

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .