TWiST #118: Mit dem Prime Day gegen das Sommerloch

Gepostet von

Es ist Freitag. Der 13. Das muss aber nichts Unheilvolles bringen – wir sind’s nur, wie immer mit einem Shoptech-Wochenrückblick. Das einzig Unglückliche: viel ist nicht passiert. Die Branche scheint sich nach ihrem Gipfel auf der K5 erst einmal wieder auf Normalniveau herunterzufahren.

Gespannt wird man auf den Anfang der kommenden Woche schauen, dann vollzieht Amazon seinen alljährlichen Schnäppchen-Tag „Prime-Day“. Oder wie es der geschätzte Kollege Olaf Kolbrück von etailment im wohl besten Newsletter der Branche ausdrückt:

Liebe Leserin, lieber Leser, Montag ist Prime Day bei Amazon. Es wird ein Rekordtag. Das ist Routine. Spannend werden vor allem zwei Zahlen: 1. Wie viele Amazon Echo werden verkauft, die der Online-Riese ganz sicher unter Selbstkostenpreis feil bieten wird? 2. Wie intensiv nutzen die Kunden Alexa als Voice Assistenten zur Bestellung? Amazon lockt hier ja mit speziellen Deals. Diese Zahlen werden zeigen, wie weit der Voice Commerce schon ist und wie sehr sich Amazon zum Gatekeeper in diesem Kanal mausern kann.

Außerdem: Durst ist live. Mit den Machern des neuen Startups für Getränkelieferungen hatten wir ja vor einiger Zeit über die technischen Hintergründe gesprochen.

(Bild: pexels.com)

Roman Zenner ist schon seit 2001 im E-Commerce aktiv. Er hat führende Fachbücher zu bekannten Shopsystemen verfasst, publiziert regelmäßig in Fachmagazinen zu E-Commerce-Technologie und arbeitet seit 2015 als Industry Analyst & Content Writer bei commercetools (REWE-Gruppe).

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.