25. Juni 2024

TWiST #191: ESPRIT – Wenn ein Shop 40 Millionen kostet

Okay okay, die Headline hat einen starken Clickbait-Charakter, ich konnte aber nicht anders: die Modemarke Esprit baut für die erwähnten 40 Millionen Euro eine neue E-Commerce-Plattform auf Basis von Salesforce Commerce Cloud und hat darauf die englische Seite gelaunched; weitere werden sicherlich folgen. Wir stellen fest: auf den ersten Blick ist ein normaler Webshop mit großen Fotos und klassischer UX. Natürlich können wir nicht sehen, was sich hinter den Kulissen verbirgt, aber bei den Projektvolumina sollte sich eine Menge Intelligenz im Hintergrund verbergen, die zu spürbaren Mehrumsatz führen muss. Vielleicht hat jemand weitere Insights?

Ansonsten sprechen wir in diesen Rückblick noch kurz über die ausgefallenen Veranstaltungen und Konferenzteilnahmen – wir bei Shopify werden zum Beispiel nicht bei der Internetworld dabei sein, ich reise nicht zum E-Commerce-Camp nach Jena – und hoffen, dass sich die Situation schnell wieder entschärft. Nur digital ist auf Dauer nämlich auch langweilig.

(Bild: pexels.com)

Roman Zenner (ShopTechBlog)

Ich beschäftige mich seit mehr als 20 Jahren mit E-Commerce-Technologie und gehe hier im Blog der Frage nach, mit welchen Systemen Marken und Händler:innen ihr Online-Geschäft abbilden.

Alle Beiträge ansehen von Roman Zenner (ShopTechBlog) →