Fundstücke

Gepostet von

Nach der Überschrift dieses Blogposts sollte es nicht überraschen, wenn ich ein paar Seiten verlinke, die ich in der letzten Zeit gefunden habe, bevor ich mich vollends in die Arbeit stürze und wieder ein Tag ohne Bloggen vergeht.

Als erstes möchte ich zwei Blogbeiträge erwähnen, deren Autoren sich mit Magento-Performance beschäftigen. Tobias Vogt hat das Thema Produktimporte näher beleuchtet und fragt sich  – zu Recht – Warum ist der Produktimport so langsam? Die gleiche Frage war scheinbar auch Grund für Matthias Zeis, einen längeren Beitrag über den Produktimport via Magento-SOAP-API zu schreiben.  Last but not least sei in diesem Zusammenhang Sebastian Heuers Artikel zum Thema Speicherlecks in Magento erwähnt. (Und welchen Wahrheitsgehalt das Gerücht hat, in zukünftigen Magento-Versionen sei es möglich, Dutzende von Produkten pro Sekunde zu importieren, wird sich hoffentlich bald herausstellen.)

A propos Magento: Mein Twitterstream hat’s mir geflüstert, die beiden Download-Shops softwareload.de und Media-Markt Download wurden scheinbar auf Magento-Basis erstellt und würden damit zu den artikel-  und besucherstärksten Shops in Deutschland zählen, unter deren Haube die Software aus Kalifornien werkelt. Softwareload war heute morgen nur eingeschränkt zu erreichen, mittlerweile verbietet ein .htaccess-Passwortschutz jeglichen Zugriff. Mal sehen, wann sich diese Kinderkrankheiten auswachsen und ob zu dem Thema mehr herauszufinden ist.

Update: softwareload ist scheinbar wieder online –  war wohl nur ein kurzer Aussetzer.

(Bild: pexels.com)

2 Antworten auf Fundstücke

  1. Tobias Vogt sagt: 28.10.10 um 07:30 Tolle Zusammenfassung und spannedes “a propos”. Zudem vielen Dank für die Verlinkung 
  2. Rico Neitzel sagt: 08.11.10 um 20:59 Krass – tatsächlich Mage EE… und richtig fix! Da wäre mal der Frage nachzugehen, welcher Hoster sich “diesen Bären aufgebunden hat”.Grüße aus dem Herzen Deutschlands
    Rico

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.