Gelebte Vernetzung: Shopware Community Day 2013

Gepostet von

Am vergangenen Freitag fand der diesjährige Shopware Community Day in Ahaus statt, bei dem mal wieder sämtliche Event-Register gezogen wurden. Allein für den ersten Konferenztag hatten sich 1.000 Teilnehmer registriert, auf die erstmalig stattfindende Entwickler-Konferenz am Folgetag entfielen dann noch mal 300 Leute. Solch eine Masse an Menschen sorgte sicherlich für ordentlich Aufregung bei Hotel- und Taxibetrieben der Region, die zu dieser Jahreszeit wahrscheinlich vornehmlich rüstige Reise-Rentner auf Pedelecs zu Gesicht bekommen.

Mein erster Eindruck am Freitagmorgen: Es sind alle da. Die Wanderzirkus-Artisten machten geschlossen ihre Aufwartung, aus allen Ecken der Republik strömten die E-Commerce-Spezis zum Tobit-Campus und machten den Tag, den Abend und die folgende Nacht zu einer riesengroßen Commerce-Vernetzungsveranstaltung. Erkennen kann man das im Rückblick auch daran, dass es einige detaillierte Berichte von den Blog-Kollegen u.a. anderem zu den Themen bepado und den diversen geplanten Kooperationen gibt:

Dem kann ich gar nichts mehr hinzufügen und bin den Kollegen dankbar, dass sie die Details bereits angemessen verblogged haben. Eine kleine persönliche Einschätzung kann und soll daher an dieser Stelle reichen: Ich hatte einen fantastischen Tag und – eben weil alle “Pappnasen” vor Ort waren – habe ich mich hervorragend unterhalten bzw. unterhalten gefühlt. Spannend fand ich vor allem, dass Shopware immer mehr in die Rolle des Vernetzers hineinwächst und Kooperationen dort entstehen lässt, wo sie schon lange überfällig sind. Die Händerplattform bepado kann zu einem sehr interessanten Katalysator für diese Prozesse fungieren und dafür sorgen, dass Händler sich und ihr Angebot besser und transparenter darstellen und auch wahrnehmen können. Damit verlässt Shopware auf seine frisch-freche Art – wer präsentiert in einer Keynote schon einen Amazon-Todesstern samt Darth Vader, während im hinteren Hallenteil fünf Mitarbeiter am Amazon-Stand bemüht sind, gute Miene zu bösem Spiel machen? – die ausgetretenen Pfade eines reinen Systemherstellers und öffnet sich dem Austausch und der Zusammenarbeit. Die Händler, die meinem Gefühl nach überdurchschnittlich gut an diesem Tag vertreten waren, wird es freuen und ich bin gespannt auf die Experimente und Modelle, die wir in den nächsten Monaten sehen werden.

Danke für einen außergewöhnlichen #sdc13, ich freue mich auf nächstes Jahr!

(Bild: pexels.com)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.