OXID-Buch: Neues aus der Schreibwerkstatt

Gepostet von

Es ist bereits einige Zeit vergangen, seitdem ich mich das letzte Mal zum Thema OXID-Buch gemeldet habe. Und da ich diesbezüglich keinen besseren Zeitpunkt finden konnte, als einen sonnigen Oktobernachmittag, soll hier kurz der aktuelle Stand durchgegeben werden (bevor wahrscheinlich zum letzten Mal in diesem Jahr der Grill ausgepackt wird).

Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass die Planung des und der Einstieg ins letztendliche Schreiben des Manuskripts doch eine gehörige Portion Zeit in Anspruch nimmt. Das Buch wird ungefähr 15 Kapitel sowie einen Anhang umfassen, in dem wir die meistgestellten Fragen zusammen mit den schlauesten Antworten zum OXID eShop veröffentlichen. In den Kapiteln selbst geht es von der Einrichtung, Anlegen von Kategorien und Artikeln über eine detaillierte Beschreibung der Versandkostenregeln hin zur Erklärung des Template-Systems – natürlich inklusive Code-Beispielen. Auch ein Kapitel zur Facebook-Integration und ein paar Worte zum Onlinegang eines Shops dürfen nicht fehlen. Einige Kapitel sind schon fertiggestellt, gestern habe ich beispielsweise die erste Version unseres sogenannten “Crash-Kurses” in die Dropbox geschickt, mit dessen Hilfe die Leser die wichtigsten Bereiche von OXID kennenlernen und schon mal an einigen Schräubchen drehen können, bevor es in den nachfolgenden Kapiteln in die Tiefe geht.

Das verlängerte Wochenende möchte ich gerne nutzen, um einige schlaue Seiten zum Thema Shop-Konfiguration zu schreiben: Was stelle ich wie wo ein, damit der OXID-Shop genau das tut, was er soll. In diesem Zusammenhang gilt wie immer: Wenn jemand Anregungen und Wünsche bezüglich des Buches hat – ab in die Kommentare damit (gerne auch auf den bekannten Social-Media-Kanälen), ich freue mich wie der sprichwörtliche Bagger über jedes Feedback. Dass sich daraus dann interessante Gespräche ergeben zeigt dieses Beispiel aus Google+ (danke an Lukas und Helmut).

Genug gebloggt, jetzt die heiß und innig geliebte O’Reilly-OpenOffice-Vorlage geschnappt und weiter formuliert …

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.