ShopTechTalks #2: Mobile Commerce

In der zweiten Ausgabe der ShopTechTalks unterhalten sich Kai-Thomas Krause (CouchCommerce GmbH) und Dr. Roman Zenner über das Thema Mobile Commerce. Sie sprechen unter anderem über die Vor- und Nachteile von Responsive Webdesign für den E-Commerce und greifen damit die Diskussion auf, die sich nach der Veröffentlichung von RWD vs. Web-Apps: Gibt es einen Königsweg für Mobile Commerce? in diesem Blog entwickelt hat. Außerdem widmen sie sich dem produktiven Einsatz von HTML5-Web-Apps und diskutieren, ob dem Online-Handel ein Paradigmen-Wechsel von Client-Server-basierter Web-Kommunikation hin zu Single-Page-Applications bevorsteht.

5 Gedanken zu „ShopTechTalks #2: Mobile Commerce

  1. Pingback: Interview über mobile mit mir und Roman Zenner | ecomhack.com – ecommerce thoughts

  2. Pingback: ShopTechTalks #3: Responsive Webdesign | Shop->Tech->Blog

  3. Alexander Hofmann

    Sehr hörenswert, gerade weil in die Zukunft gedacht wird > Sehr anregend!
    Der Couchcommerce Web-App Ansatz klingt gesamtheitlich sehr überzeugend!

    Auch die Offenheit von Kai-Thomas Krause ist erfrischend: „…Google und Apple verdienen sehr viel Kohle über die Dinger (App-Stores)…“

    Zustimmung zum Punkt Sichtbarkeit:
    Auf lange Sicht müssen aus Sicht der User Web-Apps in allen App-Stores gelistet sein!

    Auch ein interessanter Punkt: Der Weg in und aus den nativen Apps in den Browser ist sehr beschränkt (im Gegensatz zu Web-Apps).

    Wenn man die „kleineren“ Shopsystemprojekte (seoshop, plentymarkets, shopware, magento, oxid, uvm.) betrachtet, können meiner Einschätzung nach von der Preisleistungs-Betrachtung her (wenn auch unter Eingang von Usability-Kompromissen) die Shopsystem-integrierten oder durch Drittanbieter angebotenen sehr gut abgestimmten Responsive-Templates ein gangbarer Weg sein, bis der aktuelle Nachfragemarkt „Web-Apps“ (allen voran Couchcommerce) sich zu einem für Händler preisgünstigeren Angebotsmarkt entwickelt. Wie gesagt betrifft dies nicht die Größenordnung der umsatzstarken Referenzkunden von Couchcommerce.

    So oder so ist die Zukunft der Web-Apps spannend und zukunftsträchtig.

    Gefällt mir

    Antwort
  4. Pingback: This Week in Shop Tech (TWiST #20) | Shop->Tech->Blog

  5. sbehn

    Sehr interessanter Beitrag, auch die vorsichtig provozierenden Aussagen sind 1A. Eine Rückfrage hätte ich an Kai-Thomas. Ich würde Matthias Lau (https://shoptechblog.de/2014/07/28/shoptechtalks-3-responsive-webdesign/) in soweit zustimmen, dass hier ein wenig Äpfel mit Birnen verglichen werden.

    Auf der einen Seite: Responsive Webdesign, was eigentlich nur eine Frage der Darstellung ist und wie das reine Frontend aufgebaut ist.

    Auf der anderen Seite: Mobile Web App, was eigentlich eher eine architektonische Fragestellung ist, nämlich die Client-Server Kommunikation, also eine etwas andere Ebene.

    Matthias sagt ja prinzipiell, dass man eine Mobile Web App zb unabhängig von der Client-Server Kommunikation eben responsive oder aber auch statisch/non-responsive entwickeln kann und der Responsive Ansatz daher gar nicht mit der Mobile Web App konkurrieren kann.

    Wenn wir den Gedanken weiterspinnen, kommen wir zu meiner Frage an Kai-Thomas: Wenn du sagst, eine Mobile Web App, bzw. eine Single-Page-Applikation ist die bessere Architektur für ein Mobile-Frontend, ist es dann nicht auch die bessere Architektur für die Desktop Variante? Warum sollte man nicht einfach seinen gesamten Shop als Single-Page-App konzipieren. Am Ende bleibt dann trotzdem die Frage, gestalte ich mein Frontend responsive, oder eben doch zwei-drei unterschiedliche.

    Denkt ihr bei Couch-Commerce bereits darüber nach, denn eigentlich wäre das ja eine ganz logische Portfolioerweiterung. Ihr übernehmt das gesamte Frontend mit der Single-Page-App sowohl für Mobile, Tablet als auch Desktop und das Backend liefert nur noch Daten. Klassische Aufgabenteilung, ein wenig wie bei Iyves & Zed usw.

    Grüße,
    Steffen

    Gefällt mir

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s