banner-symbols-wmw

This Week in Shop Tech (TWIST #2)

Auch in dieser Woche haben wir wieder die aktuellen Entwicklungen aus der Welt der Shop-Systeme gesammelt.

Magento

Das Ökosystem von Magento stellt einmal mehr seine Internationalität unter Beweis und lässt Veranstaltungen an Orten entstehen, die man üblicherweise nicht unmittelbar auf dem Radar hat. So findet nächste Woche, am 25. April 2014 die OMGcommerce 2014 in Zagreb, Kroatien statt. In der Beschreibung des Veranstalters heißt es:

It is a great place to hear about leading eCommerce projects in the region where eCommerce is not so developed, but has a high growth potential.

Außerdem wurde ein neues Entwickler-Buch für Magento veröffentlicht. Es handelt sich dabei um das erste Buch einer geplanten Serie namens Grokking Magento, welche sich an Magento-Entwickler richtet, die die offizielle Magento-Zertifizierung durchlaufen möchten. Verfasst wurde es von Vinai Kopp, einem bekannten Magento-Entwickler der ersten Stunde und Mitglied des Magento Certification Advisory Board, der seine Buch-Serie im Eigenverlag veröffentlicht. Eine längere Rezension hat Alan Storm geschrieben, der ebenfalls kein Unbekannter im Magento-Universum ist.

Shopware

Bei Shopware stehen nachwievor alle Zeichen auf bepado. Zur Vorstellung dieses neuen Händlernetzwerks findet nächste Woche, am 24. April 2014 eine Networking-Veranstaltung in Eschborn statt.

Intershop

Strategisch wandelt Intershop auf neuen Pfaden. Nachdem bekannt wurde, dass der Pureplayer Mister Spex in Zukunft auf die Shop-Lösung aus Jena setzt, kündigt das Unternehmen jetzt eine Seed-Initiative für Startups an:

„Wir wollen Startups den Marktzugang und Vertriebspartnerschaften ermöglichen, um das Henne-Ei-Problem für Referenzen zu umgehen“, erklärt Lars Schickner, der das Programm leitet. „Auf der anderen Seite verlangen unsere Kunden immer mehr Lösungen, die das Kernprodukt ergänzen.“ Daher gehe es für Intershop ganz klar „auch um Impulse von außen“.

Mit Picalike aus Hamburg – einem Startup, das eine Bilderkennungssoftware anbietet –  kann man auch gleich ein erstes Kooperationsbeispiel präsentieren.

OXID eShop

Im offiziellen OXID-Blog wurde ein Beitrag veröffentlicht, der den korrekten Umgang mit dem Heartbleed-Bug beschreibt (Heartbleed and What to do Against it When Running an Online Shop). Außerdem haben Joscha Krug und Dr. Roman Zenner die Arbeiten am Manuskript für die Neuauflage von „Online-Shops mit OXID eShop“ abgeschlossen. Das Buch wird Ende Mai 2014 erscheinen und kann bereits vorbestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s