Zusammenarbeit mit SPHERE.IO

Gepostet von

Wer dieses Blog aufmerksam verfolgt hat, wird festgestellt haben, dass ich mich zunehmend für alternative Konzepte bezüglich Shop-Software interessiere. Ein wichtiger Meilenstein in diesem Zusammenhang war sicherlich die Diskussion, die sich rund und nach dem Beitrag Können Shopsystem-Hersteller Innovationstreiber sein? entsponnen hat. Die Frage, ob Software-Monolithen á Magento, OXID und Shopware, die sich in puncto Benutzerführung und Einkaufsprozess seit den frühen 2000ern nicht geändert haben und konsequent vom Desktop gedacht sind, wirklich die idealen Rezepte für den digitalen Handel von morgen mitbringen, muss ich für mich nach zahlreichen Gesprächen (zum Teil in Podcasts) und Workshops immer stärker verneinen.

Vor diesem Hintergrund beobachte ich schon seit längerer Zeit das Team von commercetools und ihre E-Commerce-Plattform SPHERE.IO. Die Idee, E-Commerce-Infrastruktur von einer Plattform- und vor allem API-Seite zu denken und im Modell auch genügend Raum für den Einsatz quelloffener Software zu lassen, halte ich für folgerichtig und zukunftsweisend. Und da darüber hinaus auch die viel zitierte aber oft unterschätze „Chemie“ stimmt, haben wir uns entschlossen, in Zukunft enger zusammenzuarbeiten. Ich werde SPHERE.IO strategisch und operativ unterstützen und das an den entsprechenden Stellen auch transparent kommunizieren.

Ansonsten ändert sich. Nichts.

Dr. Roman Zenner ist schon seit 2001 im E-Commerce aktiv. Er hat führende Fachbücher zu bekannten Shopsystemen verfasst, publiziert regelmäßig in Fachmagazinen zu E-Commerce-Technologie und arbeitet seit 2015 als Industry Analyst bei commercetools.

9 Kommentare

  1. SPHERE.IO ist eine absolut spannende Sache. Der große Vorteil ist, das man dabei äußerst flexibel und skalierbar in der Entwicklung ist. Wir setzen jetzt schon SPHERE.IO ein in den ersten Projekten ein und werden es in Zukunft sicher noch mehr forcieren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.