TWiST #59: Pinterest führt Kaufen-Button ein

Gepostet von

Es ist wieder Freitag, also höchste Zeit, auf die ShopTech-Geschehnisse der vergangenen Woche zurückzublicken.

Mit großem Interesse schaut die Branche derzeit in Richtung Pinterest, die für die nächsten Wochen eine neue Commerce-Strategie in Form von buyable pins angekündigt haben. Mit dem Angebot, das zunächst nur in den USA und auch nur auf iOS-Geräten verfügbar sein soll, führt das Unternehmen einen Kaufen-Button ein, über den sich ein gepinntes Produkt direkt aus der Applikation bestellen lässt.

Beim Start sollen ungefähr 2 Millionen Artikel auf diese Weise erhältlich zu sein, dazu arbeitet man mit Händlern wie Macy’s, Neiman Marcus und Nordstrom zusammen. Technisch abgewickelt soll der Verkauf über Demandware und Shopify werden, als Payment-Provider sind Braintree und Stripe im Gespräch.

Außerdem:

 

 

Roman Zenner ist schon seit 2001 im E-Commerce aktiv. Er hat führende Fachbücher zu bekannten Shopsystemen verfasst, publiziert regelmäßig in Fachmagazinen zu E-Commerce-Technologie und arbeitet seit 2015 als Industry Analyst & Content Writer bei commercetools (REWE-Gruppe).

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.