TWiST #168: Kleiderschrank-as-a-Service

Gepostet von

Das Wochenende steht vor der Tür, allerhöchste Zeit für unseren Wochenrückblick. Der Curated-Shopping-Anbieter Stitch Fix kauft die Technologie von Finery, die sich mit dem Thema „vernetzter Kleiderschrank“ beschäftigen. Die Idee dahinter: weiß man erst einmal, was die Kunden alles im Schrank haben – oder auch nicht – kann man die Kleidungslieferungen besser abstimmen. Klingt ein wenig wie der seit Ewigkeit in der Presse herumgeisternde selbstbestellende Kühlschrank, wir sind gespannt, wann diese Art des Einkaufs mal einen signifikanten Marktanteil gewinnt.

Außerdem:

Gerne weisen wir auch noch mal auf den Podcast mit Fabian von MUSTANG Jeans hin, der uns unter anderem erzählt, wie man innerhalb von sechs Monaten von Magento 1 wegmigiert und das digitale Geschäft mit einem 4-Personen-Team steuert.

Nächste Woche ist Messezeit in Köln, am 11. und 12. September blinkt bei der dmexco wieder alles, was im Online-Business Rang und Namen hat. Ich werde an beiden Tagen dort sein und auch das Pre-Event BE.INSIDE besuchen, vielleicht trifft man sich.

(Bild: pexels.com)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.