TWiST #192: Leere Messehallen & Büros – Was COVID-19 für unsere Branche bedeutet

Gepostet von

In dieser Episode setzen wir uns mit der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus auseinander und überlegen, welche Auswirkungen sie mittel- und langfristig für den Handel haben könnte. Hier eine kurze, nicht erschöpfende Liste von Dingen, die in dieser Woche geschehen sind:

Mit der OXID-Absage ist demnach schon der Veranstaltungs-Juni betroffen und wir vermuten, dass auch hinter den Kulissen der K5 (26. und 27. Mai) und des Shopware Community Days (28. Mai) bereits angeregt diskutiert wird, ob und in welchem Format diese Veranstaltungen stattfinden werden.

In einer Zeit, in der Messehallen geschlossen und Büros leerer und leerer werden, stellt sich schon die Frage, wie Software-Anbieter, Händler und Agenturen den Betrieb aufrechterhalten und die Welt mit ihren Produkten, Dienstleistungen und Informationen versorgen. In unserem CTO-Slack-Channel etwa werden derzeit Video-Konferenzsysteme diskutiert, Steffen Behn von better bespricht derzeit das Thema Remote Recruiting bei Linkedin, und mein Kollege Frankie Ng aus Hongkong beschreibt im Detail seine Home-Office-Herausforderungen und -Erkenntnisse nach knapp 2 Jahren.

Wir würden gerne wissen, wie Ihr da draußen die Situation meistert: welche Maßnahmen habt Ihr beruflich oder persönlich ergriffen? Was erwartet Ihr für die Zukunft? Wir freuen uns wie immer sehr über Euer Feedback.

(Bild: pexels.com)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.