TWiST #199: Und was ist mit den Konferenzen?

Veröffentlicht von

Another one bites the dust: Auch die code.talks aus Hamburg hat bekanntgegeben, ihre Konferenz in diesem Jahr nicht stattfinden zu lassen. Vor diesem Hintergrund – und in der Woche, in der ursprünglich die K5-Konferenz als auch der Shopware Community Day (der jetzt digital am 18. und 19. Juni stattfindet) ihre Türen öffnen sollten – sprechen wir darüber, welche Konferenzen überhaupt in diesem Jahr noch werden stattfinden können. Ist es wirklich realistisch, wenn etwa die dmexco am 23. und 24. September in Köln stattfindet – selbst wenn die Landesregierung in NRW dies unter Auflagen grundsätzlich erlaubt? Wir sind jedenfalls skeptisch und können uns nur schwer eine Messe vorstellen, bei der alle Beteiligten Masken tragen und Abstände einhalten müssen.

Aber wie gehen wir mit dieser Situation um? Wollen wir nur noch in Webinaren sitzen? (Kurze Antwort: ganz sicherlich nicht!) Gerade jetzt sind Konzepte gefragt, die mehr sind als Yet-Another-Zoom-Meeting. Meine Ex-Kollegen von commercetools beispielsweise haben kurzerhand einen virtuellen, digitalen Messestand ins Netz gestellt, an dem sich die Besucher über die unterschiedlichen Fachthemen informieren kann. Denkt man sich jetzt noch ein paar Avatare dazu, mit denen man interagieren kann, hat man vielleicht schon eine erste Alternative zur aktuellen Digital-Event-Ödnis.

Zum Schluss noch eine gute Nachricht: die ShopTechTalks gehen weiter! In der ersten Podcast-Ausgabe in diesem Jahr spreche ich mit Daniel Kolb von Especial.Digital unter anderem darüber, warum ein Headless-Ansatz nicht automatisch Kosten in 6-stelliger Höhe nach sich ziehen muss und wie sich der Ansatz einer Agentur im Shopify-Umfeld von denen „klassischer“ Agenturen unterscheidet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.