Der Jahresrückblick 2019

Gepostet von

Es wäre ja völlig verantwortungslos, würden wir Euch ohne einen Blick auf’s alte ins neue Jahr hinüberlassen. Daher haben Martin und ich zum letzten Mal in 2019 die Mikrofone angeworfen und die wichtigsten Themen besprochen. Wir beginnen mit unseren Voraussagen, die wir so mutig am Anfang des Jahres aufgeschrieben hatten (TWiST #143: Unser Blick in die Shoptech-Glaskugel). Einige davon haben wunderbar geklappt, wie etwa Martins Voraussage bezüglich des Wachstums von Social Commerce (TWiST #139: Instagram als Marktplatz?; TWiST #178: Werden WhatsApp und TikTok zu E-Commerce-Playern?). Andere sind völlig nach hinten losgegangen, wie mein „Pureplay-Pleiten und Plattform-Dominanz“. Und wiederum andere, wie mein „Stillstand bei Voice Commerce“, sind zwar eingetreten, aber doch insgesamt zu lame, um deswegen gleich die Korken knallen zu lassen. Ingesamt gibt’s reichlich Luft nach oben.

Besonders beschäftigt hat uns in diesem Jahr der immer deutlicher hervortretende Trend zur Trennung von Front- und Backend. Auf der einen Seite stehen dabei Technologien und Anbieter wie Frontastic, Makaira, Mobify oder Vue Storefront (Köpfe für Kopflose: Die neuen Frontend-Technologien im Überblick; ShopTechTalks #47: Wenn die Frontend-Freaks kommen), die sich um die optimale Darstellung auf mobilen Geräten kümmern. Auf der anderen Seite gibt es Anbieter wie commercetools oder Moltin, die als Headless-Plattformen (Bist Du schon Headless oder baust Du noch Templates?) Daten und Prozesse via API – tendenziell via GraphQL – bereit- und somit das Software-Gegenstück darstellen.

Außerdem lassen wir unseren Blick über die Anbieterlandschaft schweifen: Shopware schickt sich an, eine cloudbasierte Headless-Plattform zu werden (ShopTechTalks #46: Das große Shopware-Update), Shopify treibt zielstrebig seine Internationalisierung voran, commercetools sammelt einen dreistelligen Millionenbetrag ein (Der erwartet unerwartete Schritt: Insight Partners steigt bei commercetools ein) und setzt ebenfalls auf internationale Skalierung, Intershop kämpft mit dem Wechsel des Geschäftmodells (Intershop Q2/2019: Neues Geld, neue Ziele, aber reicht das?), OXID steht überraschend gut da (OXID eSales mit neuen Eigentümern. Und 700.000€ Gewinn!) und Adobe erlebt mit Magento ein Migrations- und Zielgruppendilemma.

Zum Schluss blicken wir auf einige Veranstaltungen, die uns in diesem Jahr in besonderer Erinnerung geblieben sind, wie etwa das codetalks commerce special, die K5 und das E-Commerce-Camp in Jena.

Uns hat es sehr viel Spaß gemacht, für Euch wöchentlich die Shoptech-Szene zu kommentieren und interessante Gäste im Podcast zu Gast zu haben. Damit machen wir auch im neuen Jahr weiter, wünschen Allen einen Guten Rutsch, auf ein großartiges 2020!!

(Photo by cottonbro from Pexels)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.